Ein wichtiger Hinweis

Bevor wir uns als Elterninitiative verabschieden ein wichtiger Hinweis:

Zusammenleben in Höchst – Präsentation

Das Ergebnis der Arbeitsgruppe Zusammenleben in Höchst wird am 19. Oktober um 18:00 Uhr im Pfarrsaal in Höchst präsentiert.

Die Arbeitsgruppe startete zu Beginn des Jahres. Zur Freude und Überraschung der Organisatoren und der Moderatorin sind überproportional viele interessierte Bürgerinnen und Bürger der offenen Einladung zur Mitarbeit im Projekt „Was brauchen Kinder bis 10 Jahre für eine gute Bildungsentwicklung in Richtung Chancengleichheit“ gefolgt.

Rund 15 Eltern aus unserer Initiative haben sich außerhalb ihrer Familienverpflichtungen Zeit genommen um einen nachhaltigen und tragfähigen Beitrag zu leisten.

Intensive Vorbereitungen unsererseits wechselten sich ab mit drei Abenden in Workshops. Das gemeinsame Ziel war, Ideen, Erfahrungen und zeitgemäße Erkenntnisse aus der Wissenschaft beizutragen und daraus konkrete Maßnahmen zur Umsetzung abzuleiten.

Wir sind nach wie vor überzeugt, dass u.a. die Schulen ein wichtiger Ort für die Entstehung eines guten Zusammenlebens in einer Gemeinde sind. Schulen spiegeln in ihrer Vielfältigkeit die Gemeinde mit ihren Bewohnern wider.

Unser Herzenswunsch ist es nach wie vor, dass alle Beteiligten auch eine Möglichkeit  – neben der feinen privaten Alternative, die es in Höchst gibt – an den öffentlichen Schulen unterstützen.

Um das jedoch umzusetzen braucht es ALLE die an einem Strang ziehen.

Am Donnerstag werden jene Ideen präsentiert, die seitens der Gemeinde umgesetzt werden können. Aufgrund dieses Filters wird ein kleiner Teil unserer Bemühungen sichtbar gemacht. Die große Vision für unser Zusammenleben bleibt wohl im Verborgenen…

Aber kommt und seht selbst. Nehmt die Chance wahr, Euch über unser Zusammenleben in Höchst ein Bild zu machen.